Seite drucken
Stadt Markgröningen

Aktuelle Hitzeperiode – Hinweise zu Wald- und Flächenbränden

Artikel vom 23.06.2022

Aktuelle Hitzeperiode – Hinweise zu Wald- und Flächenbränden

Mit der anhaltenden Hitze und Trockenheit steigt die Brandgefahr in der Natur. Schon eine kleine Unachtsamkeit wie das Liegenlassen von Glasflaschen oder – scherben oder ein im hohen Gras geparktes Fahrzeug mit erhitztem Katalysator kann dann genügen, um einen Wald- oder Flächenbrand zu entfachen.

Nachfolgend ein paar dringende Hinweise, die bei Aufenthalten in Wald und Feld beachtet werden müssen:

 
  • Vom 1. März bis 31. Oktober gilt im Wald ein grundsätzliches Rauchverbot
  • Die öffentlichen Grillplätze sind aufgrund der aktuell hohen Brandbrandgefahr für die Benutzung gesperrt.
  • Offenes Feuer außerhalb des Waldes muss mindestens 100 Meter vom Waldrand entfernt sein. Bei der momentanen Trockenheit sollte auf Wiesen jedoch ebenso auf offenes Feuer verzichtet werden.
  • Auch an erlaubten Stellen muss das Feuer immer beaufsichtigt und vor dem Verlassen vollkommen gelöscht werden.
  • Halten Sie immer ein Löschmittel (ZB. Wasser, Sand) in ausreichender Menge vor
  • Herumliegende Glasflaschen und – scherben können durch den Brennglaseffekt schnell zur Brandursache werden. Diese haben im Wald und auf dem Feld nichts verloren und müssen auch vor dem Hintergrund der Verletzungsgefahr für Mensch und Tier ordnungsgemäß entsorgt werden.
 

Sollte es doch zu einem Brand oder einem unkontrollierten Feuer im Wald oder auf dem Feld kommen oder wird ein solches von Ihnen entdeckt, ist es wichtig, schnell die Feuerwehr über den Notruf 112 mit einer möglichst präzisen Ortsbeschreibungzu alarmieren.

http://www.markgroeningen.de//rathaus-service/aktuelles/aktuell