Informationen zum Corona Virus

Corona-Virus

Aktuelle Informationen zum Thema Corona-Virus finden Sie hier:

Ab 07.06.2021 hat die Stadtverwaltung in Teilen wieder unter Einhaltung der Hygiene- u. Abstandsvorschriften zu den regulären Sprechzeiten geöffnet . Weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Informationen zu der derzeit geltenden Maskenpflicht finden Sie hier.

 

Schnelltest-Zentrum Markgröningen

Die Stadt Markgröningen hat in Kooperation mit dem DRK Ortsverein Markgröningen im Foyer der Stadthalle am Benzberg eine Corona-Schnellteststelle eingerichtet. Dort können alle Bürger*innen von Markgröningen 1-mal wöchentlich einen kostenlosen Schnelltest in Anspruch nehmen.

Angeboten werden die Testungen am:

Montag             17:00 - 19:00 Uhr
Dienstag           08:00 - 12:00 Uhr - Dienstagvormittag neue, zusätzliche Testzeit!
Mittwoch          17:00 - 19:00 Uhr
Freitag             17:00 - 19:30 Uhr

 

 

Wichtig ist eine vorherige Terminvereinbarung ausschließlich online über folgenden Link:

 

Nur in begründeten Ausnahmefällen ist eine telefonische Terminvergabe über die Stadtverwaltung unter 07145 /13-239 und nur Mo.-Fr. von 10 - 12 Uhr und Mo.- Do. von 14 - 16 Uhr möglich.

Bitte beachten Sie zudem folgende wichtige Hinweise:

  • eine Terminvereinbarung ist zwingend notwendig
  • ein Test kann nur durchgeführt werden, wenn die Testperson keine corona-spezifischen Symptome und keinen Kontakt zu einer infizierten Person hatte
  • Bitte bringen Sie zur Testung Ihren Personalausweis oder Reisepass mit
  • Bitte tragen Sie im gesamten Bereich der Testung eine FFP-2-Maske oder medizinische Maske und halten Sie die allgemeinen Hygiene- und Abstandregungen ein
  • Minderjährige ab 10 Jahren können sich in Begleitung eines Erwachsenen und mit dessen Einverständniserklärung ebenfalls testen lassen
  • kommen Sie bitte pünktlich zu Ihrem Testtermin (jedoch max. 5 Minuten vor dem Termin, um lange Warteschlagengen zu vermeiden
  • das Testergebnis erhalten Sie entweder auf Wunsch elektronisch per E-Mail zugesandt (PDF-Dokument) oder bei Bedarf vor Ort als schriftliche Bescheinigung
  • im Falle eines positiven Ergebnisses müssen wir das Testergebnis dem örtlichen Gesundheitsamt mitteilen
  • mit der Terminbuchung willigen Sie ein, dass wir die für die Testung notwendigen personenbezogenen Daten verarbeiten

 

Sämtliche Informationen finden Sie hier kompakt auf dem untenstehenden Fleyer

Die Testung erfolgt mittels eines Nasenabstrichs im hinteren Nasenbereich (CLINITEST® Rapid COVID-19 Antigen Test der Firma SIEMENS)

Jeder Test kann helfen, Infektionsketten zu unterbrechen und sich und andere zu schützen. 

 
Weiße Blume
Uhr
Haus
Uhr
Haus
Goldener Herbst
Herbst
Weinberge im Schnee
Winterlandschaft
Umzug
Schafsherde
Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Aktuell

Autor: Philipp Lutz
Artikel vom 14.05.2021

Markgröninger Schäferlauf 2021 erneut abgesagt

Mit großem Bedauern und nach schwerem Ringen um eine Alternativlösung hat die Stadtverwaltung gemeinsam mit dem Gemeinderat den einhelligen Entschluss gefasst, den Schäferlauf auch in 2021 abzusagen. Der diesjährige Schäferlauf, der ursprünglich für den Zeitraum 27. August bis 30. August geplant war, kann unter den aktuellen Bedingungen leider nicht stattfinden.

„Die aktuelle Pandemielage und insbesondere die ungewisse Planungssituation lassen keine andere Entscheidung zu“, so Bürgermeister Kürner. Auch wenn es durch die derzeitigen Impfungen etwas „Licht am Horizont gebe“, sei es unwahrscheinlich, einen Schäferlauf in gewohnter Art und Weise durchzuführen.

Alles was die Stadt als „Schäferlauf“ veranstaltet, müsse der historischen Bedeutung des Markgröninger Schäferlaufs, auch im Sinne des Immateriellen Kulturerbes, gerecht werden. Alles andere würde das Ansehen des Schäferlaufs eher beschädigen.

Auch wenn in den letzten Monaten seitens der Verwaltung noch in verschiedenen Szenarien geplant wurde, zeigt es sich jedoch mehr und mehr, dass ein mögliches Fest, wenn überhaupt, nur unter erheblichen Corona-Auflagen stattfinden könne. „Ein Schäferlauf, der geprägt ist von Pandemieauflagen und strengen Hygienevorschriften ist nicht denkbar. Ein Festgeschehen mit einer begrenzt erlaubten Teilnehmerzahl, mit abgesperrten Bereichen und einer Heerschar von Securities zur Einhaltung der Hygienevorschriften und Aussperrung vieler Besucher trägt dem Schäferlauf nicht Rechnung“, so Bürgermeister Kürner weiter.

Getragen wurde diese Entscheidung auch von vielen am Schäferlauf beteiligten Gruppierungen und Organisationen. Die Abfrage im Vorfeld der Gemeinderatssitzung hat deutlich zum Ausdruck gebracht, dass der Schäferlauf, wie ihn alle kennen und lieben, unter den herrschenden Bedingungen dieses Jahr nicht möglich ist.

„Wir hätten Markgröningen sehr gerne ein Stück dieser Normalität zurückgebracht. Es überwiegt jedoch das Interesse und die Pflicht des gesundheitlichen Schutzes unserer Bürger*innen und sämtlicher Besucher*innen. Wir sind davon überzeugt, den Markgröninger Schäferlauf im nächsten Jahr wieder feiern zu können und würden uns sehr freuen, wenn wir dabei weiterhin auf alle bisher und künftig Mitwirkenden zählen könnten“, so Bürgermeister Kürner abschließend.

nach oben