Informationen zum Corona Virus

Aktuelle Informationen zum Thema Corona-Virus finden Sie hier:

 

Appell an die Mitbürgerinnen und Mitbürger von Herr Bürgermeister Kürner

 

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

das Corona-Virus stellt uns vor eine neue Situation, die viele von Ihnen verunsichert. Wir müssen nun alle mit dieser Situation besonnen aber auch verantwortungsvoll umgehen.

Das vordringliche Ziel ist es, die Ausbreitung der Infektion bestmöglich zu verlangsamen. Es geht darum, die Ansteckungskurve flach zu halten, um Zeit zu gewinnen und die Überlastung des Gesundheitssystems zu verhindern.

Die Landesregierung Baden-Württemberg hat hierzu am 13. März 2020 einschneidende Maßnahmen beschlossen, die durch die nun erlassene Rechtsverordnung rechtlich festgeschrieben wurden. Diese sind drastisch, aber auch notwendig und sinnvoll. Der eigens eingerichtete Krisenstab in der Stadtverwaltung unternimmt alles, um mit Augenmaß und hohem Verantwortungsbewusstsein die anstehenden Maßnahmen zum Schutze der Bevölkerung umzusetzen. Dies kann jedoch nur umfänglich funktionieren, wenn alle Bürgerinnen und Bürger auch eigenverantwortlich an der Umsetzung mitwirken. Die gesamte Krise ist ein dynamischer Prozess, der täglich weitere Veränderungen mit sich ziehen kann. Ich bitte die Bevölkerung, sich über die Homepage der Stadt (www.markgroeningen.de) regelmäßig zu informieren.

Gerade in diesen Zeiten ist der Bedarf an Nähe und persönlichem Austausch untereinander sehr groß. Und genau das ist es leider, worauf wir derzeit verzichten müssen. Bitte reduzieren Sie Ihre sozialen Kontakte soweit als möglich.

Bitte achten Sie trotzdem insbesondere auf ältere und kranke Menschen in Ihrem persönlichen Umfeld und in Ihrer Nachbarschaft. Unterstützen Sie sich gegenseitig, wenn nötig. Wir müssen alle auch selbst etwas beitragen, um gut durch diese schwierigen Zeiten zu kommen!

Bleiben Sie gesund!  
Rudolf Kürner
Bürgermeister

 
Weiße Blume
Uhr
Haus
Uhr
Haus
Goldener Herbst
Herbst
Weinberge im Schnee
Winterlandschaft
Umzug
Schafsherde
Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Aktuell

Autor: Alexandra Schicht
Artikel vom 09.07.2019

Marktplatz

und Kirchplatz: Planen Sie mit! ++ Bürgerwerkstatt, 23.7.2019 ++

Der Marktplatz ist das Herz der Altstadt. Für zahlreiche Veranstaltungen, insbesondere den Schäferlauf, ist er Bühne und Treffpunkt zugleich. Im täglichen Leben bereichert seine einzigartige Atmosphäre den Besuch von Gaststätten und Cafés, Marktständen und Geschäften. Sein derzeitiger Pflasterbelag mutet schön an – für Fußgänger, Radfahrer oder die Gastronomie ist die Oberflächenbeschaffenheit aber eher ein Hindernis.

Da der Marktplatz im aktuellen Sanierungsgebiet „Stadtkern V“ liegt, eröffnen sich Chancen für eine richtungsweisende Neugestaltung samt barrierefreiem Pflaster. Zahlreiche Faktoren, besonders der Denkmalschutz, sind dabei zu berücksichtigen. Alle relevanten Aspekte wurden 2016 in einem Masterplan zusammengebracht. Der an den Marktplatz grenzende Kirchplatz wurde in die Planungen mitaufgenommen: das 2022 anstehende Jubiläum der Bartholomäuskirche erhält dadurch einen angemessenen Rahmen.

Das Büro KMB aus Ludwigsburg hat erste Planungen für Marktplatz und Kirchplatz vorgelegt, die als Diskussionsgrundlage dienen soll.

Der Planentwurf für den Marktplatz sieht als Kernpunkte vor

+       barrierefreie Erreichbarkeit aller am Marktplatz liegenden Gebäude

+       optisch angepasstes, barrierefreies Pflaster

+       Verbesserung der Flächen für die Außengastronomie

+       Podest vor dem Rathaus als barrierefreier Eingang und Bühne

+       Konzept für Stromversorgung und Entwässerung

+       Beleuchtungskonzept

Neugestaltung Marktplatz (Plan)
Neugestaltung Marktplatz (Plan)

Für den Kirchplatz, der aktuell hauptsächlich durch kirchliche Nutzung geprägt ist, sieht die Vorplanung folgende Elemente vor:

+       Verbreiterung der Treppenanlage als Frei- und Sitztreppe

+       Barrierefreier Belag analog zum Marktplatz

Des Weiteren sieht der erste Entwurf für den Kirchplatz auch

+       Eine kleine Spielfläche für Kleinkinder an der Nordseite

+       Boulebahn an der Nordseite

Insbesondere im Hinblick auf Spielflächen besteht ein Defizit in der Altstadt, das an dieser Stelle reduziert werden könnte.

Neugestaltung Kirchplatz Variante 1 - Plan
Neugestaltung Kirchplatz Variante 1 - Plan

Die Kirche als Eigentümerin der Flächen um die Kirche hat sich mit den Planungen schon im Vorfeld befasst und Bedenken gegen die vorgeschlagenen Nutzungen an der Nordseite geäußert. Daraufhin wurden die alternativen Vorschläge der Kirchengemeinde vom Planungsbüro aufgegriffen und in einem Alternativentwurf umgesetzt.

Neugestaltung Kirchplatz Variante 2 - Plan
Neugestaltung Kirchplatz Variante 2 - Plan

Da der Kirchplatz und vor allem der Marktplatz als zentraler Platz und Identifikationspunkt der Stadt von besonderer Bedeutung für alle Bürgerinnen und Bürger sind, möchte die Stadt Markgröningen ein Meinungsbild in der Bevölkerung einholen. Ihre Anregungen werden Entscheidungshilfe bei der weiteren Planung und der politischen Diskussion sein.

Dazu laden wir alle Interessierten herzlich zur

Bürgerwerkstatt am 23.7.2019, 19 Uhr in die Stadthalle ein.

Hier können Sie konkret mit den Planern und Vertretern der Stadt diskutieren und Ihre Ideen für die beiden Plätze einbringen.

Die Planungen werden auch währen der kommenden Wochen im Foyer des Rathauses ausgehängt. Dort und bei der Zentrale erhalten Sie auch und Karten, auf denen Sie Ihre Ideen und Anregungen schon vor der Bürgerwerksatt notieren können. Sie können diese einfach am Rathaus einwerfen oder abgeben. Natürlich können Sie uns Ihre Gedanken auch per E-Mail zusenden (brit.froehlich(@)markgroeningen.de).

Sollten Sie noch Fragen haben oder Ihre Anregungen persönlich abgeben wollen, können Sie dies gerne immer vormittags tun, bei:

Frau Brit Fröhlich
Fachbereich Planen & Bauen
Schlossgasse 21
71706 Markgröningen
07145/13-280

brit.froehlich(@)markgroeningen.de

nach oben