Allgemeine Informationen

Bundestagswahl 2021

Wahlscheinanträge (Briefwahl) können hier beantragt werden.

Allgemeine Informationen zur Bundestagswahl finden Sie hier:

 

Corona-Virus

Aktuelle Informationen zum Thema Corona-Virus finden Sie hier:

 

Ausbildung 2022

einen Überblick über die 2022 angebotenen Ausbildungsstellen finden Sie hier.

 

Sprechzeiten der Stadtverwaltung

 

Die Stadtverwaltung ist ab dem 06.09.2021 mit Ausnahme der Verwaltungsstelle Unterriexingen zu den regulären Sprechzeiten ohne Terminvereinbarung wieder geöffnet.

Weitere Informationen dazu finden Sie hier.

 

Notdienste

 
Weiße Blume
Uhr
Haus
Uhr
Haus
Goldener Herbst
Herbst
Weinberge im Schnee
Winterlandschaft
Umzug
Schafsherde
Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Informationen der Stadt Markgröningen

03.09.2021 - 12:30 Uhr - Sprechzeiten der Stadtverwaltung

Die Stadtverwaltung ist ab dem 06.09.2021 mit Ausnahme der Verwaltungsstelle Unterriexingen zu den regulären Sprechzeiten ohne Terminvereinbarung wieder geöffnet.

  • Aus organisatorischen Gründen muss die Verwaltungsstelle zunächst noch bis zum 10.09.2021 geschlossen bleiben. Bei Änderungen veröffentlichen wir diese hier!

Bitte beachten Sie folgende Hinweise:

  • Es besteht die Verpflichtung, einen Mund- und Nasenschutz zu tragen. Es ist eine FFP2-Maske oder medizinische Maske erforderlich.
  • Halten Sie bitte die Hygiene- und Abstandsregeln ein.

Stand der Information: 03.09.2021 - 12.30 Uhr

Stand: 30.07.2021 - 08:30 Uhr - Trauungen in Markgröningen

Sehr geehrtes Brautpaar,
 
bei der Durchführung von standesamtlichen Trauungen entscheiden die Kommunen unter Berücksichtigung der aktuellen rechtlichen Vorgaben und der räumlichen Gegebenheiten in eigener Zuständigkeit über die konkreten Schutzvorkehrungen vor Ort. Hierbei ist besonders darauf zu achten, dass die allgemeinen Abstands- und Hygieneregeln eingehalten werden.
 
Es ist daher auch bei den standesamtlichen Trauungen nach den Vorgaben des Landes für einen Mindestabstand von jeweils 1,50 Metern zu sorgen. Wir bitten Sie, für Ihre eigene und die Sicherheit Ihrer Gäste, unbedingt folgende Regelungen zu beachten:

  • Unter Einbeziehung der gesetzlichen Abstandsregelungen können die Trauungen donnerstags und zu vorgegebenen Terminen samstags im Trauzimmer des Wimpelinhofs mit insgesamt 7 Personen (incl. Brautpaar) sowie freitags im Trauzimmer des Rathauses mit insgesamt 10 Personen (incl. Brautpaar) stattfinden.
  • Desinfektionsmöglichkeiten sind vorhanden.
  • Für eine spätere Nachvollziehbarkeit müssen dem Standesamt vorab die Daten der Gäste mit Anschrift und einer tel. Erreichbarkeit mitgeteilt werden. Die Daten werden nach 4 Wochen gelöscht bzw. vernichtet.
  • Für Trauungen gilt die Maskenpflicht.
  • Wir bitten um Verständnis, dass in den städtischen Gebäuden längere Aufenthalte der Hochzeitsgesellschaften nach der Trauung und somit auch Sektempfänge usw. derzeit nicht möglich sind.

 

Wir bedanken uns herzlich für Ihr Verständnis, bleiben Sie gesund!

 

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Fachgebiet Bürgerdienste

 

Stand der Veröffentlichung: 30.07.2021 - 08:30 Uhr

 

Stand: 26.07.2021 - 15:45 Uhr - Hinweis zur Maskenpflicht auf dem Wochenmarkt

Nach den Vorgaben der aktuellen Corona-Verordnung besteht eine Maskenpflicht auf dem Wochenmarkt immer dann, wenn der vorgeschriebene Mindestabstand von 1,50 Metern zu anderen Personen nicht eingehalten werden kann.

Stand der Veröffentlichung: 26.07.2021 - 15:45 Uhr

 

Stand: 21.06.2021 - 12:15 Uhr - Registrierung mit dem Smartphone in den Verwaltungsgebäuden und verschiedenen Dienststellen möglich

Auch wenn die Infektionszahlen stark zurückgehen bietet die Stadtverwaltung in den Verwaltungsgebäuden und verschiedenen Dienststellen weiterhin die Registrierung über die „Luca-App“ oder die „Corona Warn-App“ an.  

Was bedeutet das für Sie?

Smartphone-Nutzer*innen können sich die Apps im jeweiligen App-Store herunterladen und sich somit aktiv an der Pandemie-Bekämpfung beteiligen.

Mithilfe der Apps ist es möglich, die entsprechenden QR-Codes einzuscannen und somit seinen Standort zu registrieren. Hiermit wird eine papierlose Kontaktnachverfolgung ermöglicht, die die Gesundheitsämter in Ihrer wichtigen Arbeit unterstützt.

Folgende Möglichkeiten werden angeboten:

Luca-App:

Jeder, der die Luca-App nutzt, unterstützt die Gesundheitsämter bei der Kontaktnachverfolgung. Denn im Falle einer Infektion kann das Gesundheitsamt, nach Freigabe der Daten durch den Nutzer, unkompliziert auf diese zugreifen und somit schneller und effektiver arbeiten.

Wichtig ist, dass die Daten verschlüsselt in der Luca-App liegen. Niemand, auch nicht die Stadtverwaltung, kann sie einsehen – lediglich das Gesundheitsamt kann diese nach Freigabe entschlüsseln.

Genauere Informationen finden Sie unter: https://www.luca-app.de/

Corona Warn-App

Auch die Corona Warn-App hilft dabei Infektionsketten zu durchbrechen. Kontaktpersonen werden mittels der App „gewarnt“ und somit das Gesundheitsamt entlastet. Auch hier kann die Stadtverwaltung keine Daten einsehen – es läuft alles anonym ab.

Genauere Informationen finden Sie unter: www.coronawarn.app                                                            

 

Sie können… müssen aber nicht!

Sie können sich mithilfe der Apps einchecken, müssen dies aber nicht tun.

Die QR-Codes können Sie jeweils in den Eingangsbereichen der Verwaltungsgebäude finden:

  • Verwaltungsgebäude: Rathaus, Finstere Gasse, Untere Kelter und Verwaltungsstelle Unterriexingen
  • Wimpelinhof
  • Betriebshof
  • Musikschule
  • Stadtbücherei Markgröningen und Zweigstelle Unterriexingen
  • Kindertagesstätte Sudetenstraße

Stand der Veröffentlichung: 21.06.2021 - 12:15 Uhr

Stand: 17.05.2021 - 18:00 Uhr - Teilweise Öffnung der Musikschule ab Dienstag, dem 18. Mai 2021

Ab dieser Woche darf die Städtische Musikschule, zumindest eingeschränkt, ihren Präsenzunterricht wieder aufnehmen. Dies wurde in einer gemeinsamen Verordnung des Kultus- und Sozialministerium am 13. Mai 2021 beschlossen und ist ab dem 14. Mai 2021 in Kraft getreten.

Leider ist der Präsenzunterricht nicht vollumfänglich möglich. Der Unterricht in dieser ersten Phase startet in den Fächern Geige, Klavier, Akkordeon, Keyboard, (E-) Gitarre, E-Bass, Ukulele, Veeh-Harfe und Schlagzeug.

Der Präsenzunterricht für die Blasinstrumente darf leider noch nicht stattfinden. Auch der Unterricht in Gruppen mit mehr als fünf Schüler*innen muss noch entfallen, bzw. findet weiterhin Online statt.

Der Unterricht findet natürlich nur unter strengen Auflagen im Sinne des Hygieneschutzes statt.

Die Gebühren werden je nach Inanspruchnahme erhoben oder ausgesetzt. Dies bedeutet, für den Präsenzunterricht fallen ab Juni 100% der Gebühren an, für den Online-Unterricht (Bläser) ab Juni 60% der Gebühren. Wer beides nicht haben möchte und lieber noch aussetzen will oder muss, bezahlt nichts, hat aber auch keinen Anspruch.

Stand der Veröffentlichung: 17.05.2021 - 18:00 Uhr

Stand: 25.01.2021 - 09:15 Uhr - Erweiterte Maskenpflicht beim Besuch der Stadtverwaltung

Stand der Veröffentlichung: 25.01.2021 - 09:15 Uhr

Stand: 02.11.2020 - 14:45 Uhr - Die Begegnungsstätte ab sofort vorrübergehend geschlossen

Liebe Gäste der Begegnungsstätte,

aufgrund der gesetzlichen Vorgaben und zur Eindämmung des Coronavirus, ist die Begegnungsstätte ab sofort vorrübergehend geschlossen.

Das öffentliche Leben wird noch einmal massiv eingeschränkt. Wir alle sind aufgerufen, soziale Kontakte weitestgehend einzuschränken. Nur so kann die Infektionskette unterbrochen werden.
Die Entscheidung über die vorrübergehende Schließung der Begegnungsstätte, fiel uns schwer, dient jedoch zu Ihrem eigenen Schutz.

Denn gerade für ältere Menschen, ist diese Viruserkrankung besonders gefährlich. Ihre Gesundheit liegt uns am Herzen. Die aktuelle Lage ist sehr ernst und vor uns liegen schwierige Zeiten.
Trotz allem möchte ich Sie alle bitten, Geduld zu haben und mit Zuversicht in die Zukunft zu sehen.
 Gemeinsam werden wir es schaffen!

Da sich die aktuelle Situation immer wieder ändern kann, werde ich Sie weiterhin auf den Laufenden halten.
Selbstverständlich geht dennoch die Arbeit in der Begegnungsstätte weiter. Ich bin telefonisch oder per Mail weiterhin für Sie da.

Telefon: 07145/26302  E-Mail: begegnungsstaette(@)markgroeningen.de

Ich wünsche Ihnen und ihrer Familie, dass Sie in dieser Zeit gesund und sicher sind. Halten Sie durch und bleiben Sie gesund.

Herzliche Grüße aus der Begegnungsstätte

Graziella Scaricamazza

Stand der Veröffentlichung: 02.11.2020 - 14:45 Uhr

Stand 30.04.2020 - 16:00 Uhr - Verfügung zum Schutz gegen die Ausbreitung des Virus SARS-CoV-2 der Stadt Markgröningen - tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung

Alle Besucher haben in den Räumlichkeiten der Stadtverwaltung Markgröningen eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen. Der Zutritt ist nur unter dieser Voraussetzung gestattet.

Die ganze Verfügung dazu finden Sie hier:

Stand: 30.03.2020 - 12.45 Uhr - Hinweise zur Hygiene in 6 Sprachen

Arabisch
Deutsch
Englisch
Französisch
Russisch
Türkisch

Untenstehend finden Sie Hinweise zur Hygiene in 6 Sprachen

Stand der Veröffentlichung: 30.03.2020 - 12.45 Uhr

nach oben