Informationen zum Corona Virus

Aktuelle Informationen zum Thema Corona-Virus finden Sie hier:

 

Appell an die Mitbürgerinnen und Mitbürger von Herr Bürgermeister Kürner

 

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

das Corona-Virus stellt uns vor eine neue Situation, die viele von Ihnen verunsichert. Wir müssen nun alle mit dieser Situation besonnen aber auch verantwortungsvoll umgehen.

Das vordringliche Ziel ist es, die Ausbreitung der Infektion bestmöglich zu verlangsamen. Es geht darum, die Ansteckungskurve flach zu halten, um Zeit zu gewinnen und die Überlastung des Gesundheitssystems zu verhindern.

Die Landesregierung Baden-Württemberg hat hierzu am 13. März 2020 einschneidende Maßnahmen beschlossen, die durch die nun erlassene Rechtsverordnung rechtlich festgeschrieben wurden. Diese sind drastisch, aber auch notwendig und sinnvoll. Der eigens eingerichtete Krisenstab in der Stadtverwaltung unternimmt alles, um mit Augenmaß und hohem Verantwortungsbewusstsein die anstehenden Maßnahmen zum Schutze der Bevölkerung umzusetzen. Dies kann jedoch nur umfänglich funktionieren, wenn alle Bürgerinnen und Bürger auch eigenverantwortlich an der Umsetzung mitwirken. Die gesamte Krise ist ein dynamischer Prozess, der täglich weitere Veränderungen mit sich ziehen kann. Ich bitte die Bevölkerung, sich über die Homepage der Stadt (www.markgroeningen.de) regelmäßig zu informieren.

Gerade in diesen Zeiten ist der Bedarf an Nähe und persönlichem Austausch untereinander sehr groß. Und genau das ist es leider, worauf wir derzeit verzichten müssen. Bitte reduzieren Sie Ihre sozialen Kontakte soweit als möglich.

Bitte achten Sie trotzdem insbesondere auf ältere und kranke Menschen in Ihrem persönlichen Umfeld und in Ihrer Nachbarschaft. Unterstützen Sie sich gegenseitig, wenn nötig. Wir müssen alle auch selbst etwas beitragen, um gut durch diese schwierigen Zeiten zu kommen!

Bleiben Sie gesund!  
Rudolf Kürner
Bürgermeister

 
Weiße Blume
Uhr
Haus
Uhr
Haus
Goldener Herbst
Herbst
Weinberge im Schnee
Winterlandschaft
Umzug
Schafsherde
Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Informationen der Stadt Markgröningen

Stand: 25.05.2020 - 16.45 Uhr - Trauungen in Markgröningen

Bei der Durchführung von standesamtlichen Trauungen entscheiden die Kommunen in eigener Zuständigkeit über die konkreten Schutzvorkehrungen vor Ort. Wenn zu den standesamtlichen Trauungen außer den für die wirksame Trauung erforderlichen Teilnehmern (Standesbeamtin, das Brautpaar und ggf. Dolmetscher) zusätzlich auch Trauzeugen und Gäste zugelassen werden sollen, ist besonders darauf zu achten, dass die allgemeinen Abstands- und Hygieneregeln eingehalten werden.
 
Es ist daher aus Infektionsschutzgründen auch bei den standesamtlichen Trauungen nach den Vorgaben des Landes für einen Mindestabstand von 1,5 m zu sorgen. Wir bitten Sie, für Ihre eigene und die Sicherheit Ihrer Gäste, unbedingt folgende Regelungen zu beachten:

  • Unter Einbeziehung der gesetzlichen Abstandsregelungen können die Trauungen donnerstags und zu vorgegebenen Terminen samstags im Trauzimmer des Wimpelinhofs mit insg. 6 Personen (incl. Brautpaar) stattfinden. Bei den Trauungen freitags im Trauzimmer des Rathauses finden insgesamt 8 Personen (incl. Brautpaar) Platz.
  • Desinfektionsmöglichkeiten sind vorhanden.
  • Bitte halten Sie grundsätzlich den vorgeschriebenen Mindestabstand ein.
  • Für eine spätere Nachvollziehbarkeit müssen dem Standesamt vorab die Daten der Gäste mit Anschrift und einer tel. Erreichbarkeit mitgeteilt werden. Die Daten werden nach 4 Wochen gelöscht bzw. vernichtet.
  • Für Besucher der Stadtverwaltung gilt Maskenpflicht. Wir bitten deshalb das Brautpaar und alle Gäste, auf dem Weg in das entsprechende Trauzimmer sowie beim Verlassen desselben in den Gebäuden des Rathauses bzw. des Wimpelinhofes eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen. Während der Trauung innerhalb der Räumlichkeit kann diese abgenommen werden.
  • Wir bitten um Verständnis, dass in den städtischen Gebäuden längere Aufenthalte der Hochzeitsgesellschaften nach der Trauung und somit auch Sektempfänge usw. derzeit nicht möglich sind.
  • Für Zusammenkünfte im Freien (öffentlicher Bereich) gilt nach der aktuellen Regelung des Landes: Der Aufenthalt im öffentlichen Raum ist vorerst nur alleine oder im Kreis der Angehörigen des eigenen sowie eines weiteren Haushalts gestattet.

Um Beachtung wird gebeten!

Stand der Veröffentlichung: 25.05.2020 - 16.45 Uhr

 

Stand: 20.05.2020 - 16.00 Uhr - Vereinsleben in Markgröningen

Vermehrt erreichen uns Anfragen wann und unter welchen Voraussetzungen das Vereinsleben in Markgröningen und auch insbesondere in den städtischen  Räumen wieder stattfinden kann.

Wir verweisen auf die derzeit gültigen Bestimmungen in der CoronaVO  vom 18.Mai 2020, in der im  § 3  die Einschränkungen des Aufenthalts im öffentlichen und nichtöffentlichen  Raum sowie von Ansammlungen von Personen  geregelt sind. Danach sind Zusammenkünfte von Vereinen auch außerhalb des öffentlichen Raums, also beispielsweise in städtischen Räumen zunächst weiterhin bis zum 05.Juni 2020 untersagt.

Ausgenommen hiervon ist das Sporttreiben im Freien (Freiluftsportanlagen) gemäß den Regelungen der Corona-Verordnung Sportstätten  (CoronaVO Sportstätten) vom 10.Mai 2020.

Hinsichtlich aller weiteren Entwicklungen informieren wir Sie weiterhin hier auf der städtischen Homepage.

Stand der Veröffentlichung: 20.05.2020 - 16.00 Uhr

Stand: 18.05.2020 - 16.00 Uhr - Besuch bei der Stadtverwaltung - Terminvereinabrung weiterhin notwendig

Stand der Veröffentlichung - 18.05.2020 - 16.00 Uhr

Stand: 18.05.2020 - 15.30 Uhr - Infektionsschutzkonzept für Bestattungen im Rahmen der Corona-Krise

Für die Durchführung von Trauerfeierlichkeiten im Rahmen von Bestattungen gelten auf den Friedhöfen von Markgröningen bis auf weiteres folgende Regelungen.

I. Generelle Regelungen:

  1. Bei Bestattungen unter freiem Himmel sind höchstens 50 Teilnehmer einschließlich dem Geistlichen zulässig. Bestatter und deren Mitarbeiter sind hierbei nicht mitzuzählen. Sie haben dabei die gesetzlichen Abstandsregelungen einzuhalten. #
  2. Es wird allen Beteiligten empfohlen eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen.
  3. Der Mindestabstand von 1,50 m muss eingehalten werden. Dies gilt nicht für die Personen, die in häuslicher Gemeinschaft leben.
  4. An der Trauerfeier werden Anwesenheitslisten ausgelegt, in denen sich alle Teilnehmer eintragen sollen. Aus Datenschutzgründen kann dazu aber nicht verpflichtet werden.
  5. Gegenständen und Sachen die von den Teilnehmern benutzt, angefasst oder gebraucht werden, müssen nach ihrem Einsatz desinfiziert werden. Es ist darauf zu achten, dass der Gebrauch auf möglichst wenige Personen beschränkt wird.

II. Trauerfeiern in geschlossenen Räumen:

  1. Trauerfeiern in geschlossenen Räumen sind nur in der Aussegnungshalle des Friedhofs Markgröningen möglich. Die Frauenkirche in Unterriexingen ist wegen Bauarbeiten bis auf weiteres gesperrt. Auf dem Hardt- und Schönbühlhof ist die Nutzung des Gemeinschaftshauses noch nicht erlaubt und daher dort keine Trauerfeier möglich.
  2. Trauerfeiern in der Aussegnungshalle dürfen nur unter Einhaltung der Abstandsund Hygienevorschriften durchgeführt werden. Diese sind u.a.
    • Zwischen den Sitzplätzen in der Halle muss ein Mindestabstand von 1,5 Meter eingehalten werden. Die Sitzbänke werden dazu mit Flatterband abgeteilt.
    • In der Aussegnungshalle müssen die Anwesenden eine Mund-Nasen-Abdeckung tragen.
    • Ein- und Ausgang werden von einander getrennt.
    • Im Eingangsbereich werden Möglichkeiten zur Handdesinfektion angeboten.
    • In der Aussegnungshalle dürfen maximal 30 Personen, ohne Bestattungsordner und Pfarrer, anwesend sein.
    • Im Außenbereich können sich dann noch 20 Personen mit den notwendigen Abständen aufhalten. 
    • Stehplätze stehen in der Aussegnungshalle keine zur Verfügung. 
    • Markierungsband und Abklebungen auf dem Fußboden werden vom städt. Betriebshof angebracht.
    • Die Einhaltung dieser Regelungen während der Trauerfeiern erfolgt vom Bestattungsordner.


III. Termine und Fristen:

  1. Die Abhaltung von Trauerfeiern in der Aussegnungshalle ist ab dem 11.05.2020 möglich.
  2. Diese Regelungen gelten bis auf weiteres. Änderungen hier werden rechtzeitig bekannt gegeben.

Stand der Veröffentlichung: 18.05.2020 - 15.30 Uhr

Stand: 13.05.2020 - 17.00 Uhr - Spielplätze wieder geöffnet

Die Spielplätze im Stadtgebiet sind entsprechend der Vorgaben des Landes unter Auflagen wieder geöffnet, bitte beachten Sie die angebrachten Hinweise:

  • Die maximal zulässige Kinderzahl ist pro Spielplatz jeweils angegeben
  • Aufsichtspflicht der Eltern: Kinder dürfen sich nur in Begleitung eines Erwachsenen dort aufhalten
  • Beachtung der Abstandsregeln, wo möglich

Wichtig: Die Bolzplätze sowie die Skateanlage bleiben entsprechend der Corona-Verordnung der Landesregierung vom 09.05.2020 weiterhin für die Benutzung gesperrt!

Stand 30.04.2020 - 16:00 Uhr - Verfügung zum Schutz gegen die Ausbreitung des Virus SARS-CoV-2 der Stadt Markgröningen - tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung

Alle Besucher haben in den Räumlichkeiten der Stadtverwaltung Markgröningen eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen. Der Zutritt ist nur unter dieser Voraussetzung gestattet.

Die ganze Verfügung dazu finden Sie hier:

Stand: 31.03.2020 - 15.30 Uhr - Öffentliche Bekanntmachung: Allgemeinverfügung der Stadt Markgröningen

Nachfolgende Allgemeinverfügung über die häusliche Absonderung und weiteren Maßnahmen von Personen, die mit dem neuartigen Corona-Virus SARS-CoV-2 infiziert sind sowie deren Kontaktpersonen der Kategorie I zur Eindämmung und zum Schutz vor der Verbreitung des Corona-Virus wurde am 31.03.2020 erlassen und wird hiermit notbekanntgemacht. Die Allgemeinverfügung gilt am Tage nach der Veröffentlichung im Internet als bekannt gegeben und tritt somit am Mittwoch, den 01.04.2020 in Kraft.

Die Bekanntmachung in den Markgröninger Nachrichten erfolgt am Freitag, den 03.04.2020.

Stand der Veröffentlichung: 31.03.2020 - 15.30 Uhr

Stand: 30.03.2020 - 12.45 Uhr - Hinweise zur Hygiene in 6 Sprachen

Arabisch
Deutsch
Englisch
Französisch
Russisch
Türkisch

Untenstehend finden Sie Hinweise zur Hygiene in 6 Sprachen

Stand der Veröffentlichung: 30.03.2020 - 12.45 Uhr

Stand: 25.03.2020 - 9.30 Uhr - Öffentlicher Personennahverkehr

Linienbusverkehr im Zusammenhang mit dem Corona-Virus:

Einstieg und Hygiene

Um die Ausbreitung des Corona-Virus auf das Fahrpersonal und die Fahrgäste einzudämmen, können Fahrgäste der Busunternehmen im Verbundgebiet des VVS nur noch an den hinteren Türen ein- und aussteigen. Dies gilt bis auf Weiteres.

Alle Fahrgäste sind dazu angehalten, in den öffentlichen Verkehrsmitteln den Empfehlungen des Robert-Koch-Instituts und der Gesundheitsbehörden des Landes und der Kommunen zu folgen und die notwendigen Hygienemaßnahmen unbedingt einzuhalten.

Ticketkauf

Der VVS empfiehlt, Tickets im Vorverkauf über andere Verkaufskanäle zu erwerben, z. B. als HandyTicket über die App „VVS mobil“. Das EinzelTicket ist übers Handy sogar günstiger als beim Busfahrer. Nähere Informationen erhalten Sie über die Homepage des VVS.

 

Entfallene Fahrten

Wegen des steigenden Krankenstands beim Fahrpersonal und im Zusammenhang mit den Schulschließungen entfallen bis zum 19.04.2020 alle speziell auf den Schülerverkehr ausgerichteten Fahrten im regionalen Busverkehr, die im Fahrplan mit „S“ gekennzeichnet sind.

Die geänderten Fahrzeiten sind auch in der Fahrplanauskunft des VVS unter hinterlegt.Diese finden Sie hier.

Aktuelles

Aufgrund der dynamischen Entwicklung der Situation können Sie das aktuelle Verkehrsangebot der Homepage des VVS unter www.vvs.de/coronavirus/ entnehmen. Es wird intensiv an der Sicherstellung des ÖPNV-Angebotes im Landkreis gearbeitet. Wir bitten aber um Verständnis, dass aufgrund der derzeitigen Situation Einschränkungen im Verkehrsangebot nicht vermieden werden können.

Stand der Veröffentlichung: 25.03.2020 - 9.30 Uhr

Stand: 18.03.2020 - 10.00 Uhr - Absage von Veranstaltungen

Die Landesregierung hat in der Nacht zum 18. März 2020 weitreichende Maßnahmen beschlossen, welche die Ausbreitung des Corona-Virus verlangsamen sollen und diese durch eine aktualisierte Rechtsverordnung rechtlich festgeschrieben. Grundsätzlich sind alle Versammlungen und Veranstaltungen untersagt, es können lediglich aus wichtigem Grund Ausnahmen zugelassen werden (Versammlungen und Veranstaltungen zur Aufrechterhaltung der kritischen Infrastruktur oder bei gesetzlich vorgeschriebenen Veranstaltungen).

Gleichzeitig werden alle städtischen Räume, Hallen, Sport-, Spiel- und Bolzplätze und das Stadtbad ab sofort geschlossen.

Die Stadt trägt mit dieser Einschränkung dazu bei, dass Menschenansammlungen vermieden und damit auch das Ansteckungsrisiko reduziert wird. Derzeit ist noch nicht absehbar, wie lange diese Einschränkungen andauern werden. Es muss jedoch aufgrund des zeitlichen Geltungsbereiches der o.g. Rechtsverordnung des Landes damit gerechnet werden, dass sich der Zeitraum verlängert.

Die Stadtverwaltung bittet in dieser Ausnahmesituation um Ihr Verständnis und möchte nochmals betonen, dass alle von den Behörden oder der Stadt getroffenen Maßnahmen das Ziel haben, die Gesundheit der Bürger so gut als möglich zu schützen!

Stand der Veröffentlichung: 18.03.2020 - 10.00 Uhr

nach oben