Informationen zum Corona Virus

Aktuelle Informationen zum Thema Corona-Virus finden Sie hier:

 

Informationen zum derzeitigen Publikumsverkehr der Stadtverwaltung finden Sie hier:

 

Appell an die Mitbürgerinnen und Mitbürger von Herrn Bürgermeister Kürner

 

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

das Corona-Virus stellt uns vor eine neue Situation, die viele von Ihnen verunsichert. Wir müssen nun alle mit dieser Situation besonnen aber auch verantwortungsvoll umgehen.

Das vordringliche Ziel ist es, die Ausbreitung der Infektion bestmöglich zu verlangsamen. Es geht darum, die Ansteckungskurve flach zu halten, um Zeit zu gewinnen und die Überlastung des Gesundheitssystems zu verhindern.

Die Landesregierung Baden-Württemberg hat hierzu am 13. März 2020 einschneidende Maßnahmen beschlossen, die durch die nun erlassene Rechtsverordnung rechtlich festgeschrieben wurden. Diese sind drastisch, aber auch notwendig und sinnvoll. Der eigens eingerichtete Krisenstab in der Stadtverwaltung unternimmt alles, um mit Augenmaß und hohem Verantwortungsbewusstsein die anstehenden Maßnahmen zum Schutze der Bevölkerung umzusetzen. Dies kann jedoch nur umfänglich funktionieren, wenn alle Bürgerinnen und Bürger auch eigenverantwortlich an der Umsetzung mitwirken. Die gesamte Krise ist ein dynamischer Prozess, der täglich weitere Veränderungen mit sich ziehen kann. Ich bitte die Bevölkerung, sich über die Homepage der Stadt (www.markgroeningen.de) regelmäßig zu informieren.

Gerade in diesen Zeiten ist der Bedarf an Nähe und persönlichem Austausch untereinander sehr groß. Und genau das ist es leider, worauf wir derzeit verzichten müssen. Bitte reduzieren Sie Ihre sozialen Kontakte soweit als möglich.

Bitte achten Sie trotzdem insbesondere auf ältere und kranke Menschen in Ihrem persönlichen Umfeld und in Ihrer Nachbarschaft. Unterstützen Sie sich gegenseitig, wenn nötig. Wir müssen alle auch selbst etwas beitragen, um gut durch diese schwierigen Zeiten zu kommen!

Bleiben Sie gesund!  
Rudolf Kürner
Bürgermeister

 
Weiße Blume
Uhr
Haus
Uhr
Haus
Goldener Herbst
Herbst
Weinberge im Schnee
Winterlandschaft
Umzug
Schafsherde
Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Informationen von übergeordneten Behörden

Aktuelle Auslegungshinweise

Die aktuellen Auslegungshinweise zur Corona-Verordnung finden Sie hier:

Stand: 06.08.2020 - 08:15 Uhr - Aktuelle COVID-19 Fälle in Markgröningen

 

Nach Mitteilung des Landratsamtes Ludwigsburg gibt es zum Stand 06.08.2020 insgesamt 65 laborbestätigte COVID-19-Fälle in Markgröningen (Stand bis 02.08.2020: 64 Personen). Es handelt sich hierbei um die Anzahl der Fälle seit dem Auftreten der ersten Infektion Mitte März 2020.

Sowohl die Zahl der bereits genesenen Fälle als auch die Zahl der im Moment aktuell infizierten Personen wird uns vom Landratsamt Ludwigsburg nicht übermittelt. Hier gibt es jeweils eine Gesamtzahl für den Landkreis Ludwigsburg, welche auf der Homepage des Landkreises abgerufen werden können:

Die Stadt Markgröningen appelliert weiterhin an alle Bürgerinnen und Bürger, das Coronavirus ernst zu nehmen und die geltenden gesetzlichen Regelungen sowie die allgemeinen Hygieneempfehlungen zu beachten. Nur so können die Fallzahlen niedrig gehalten werden.

Stand der Veröffentlichung: 06.08.2020 - 08:15 Uhr

Stand: 06.08.2020 - 08:15 - Änderung der Corona-Verordnung zum 06. August 2020

Mit Beschluss vom 28. Juli 2020 hat die Landesregierung ihre Rechtsverordnung über infektionsschützende Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus (Corona-Verordnung) vom 1. Juli 2020 erstmals geändert. Die Änderungen treten am 6. August 2020 in Kraft.

Weitere Informationen finden Sie hier:

Stand der Veröffentlichung: 06.08.2020 - 08:15 Uhr

Stand: 29.07.2020 - 16.30 Uhr - Hinweise für Reiserückkehrer

Wann muss ich in Quarantäne?

Personen, die auf dem Land-, See- oder Luftweg aus dem Ausland nach Baden-Württemberg einreisen und sich innerhalb von 14 Tagen vor Einreise in einem Risikogebiet aufgehalten haben, sind verpflichtet, sich unverzüglich nach der Einreise auf direktem Weg in die eigene Häuslichkeit oder eine andere geeignete Unterkunft zu begeben und sich für einen Zeitraum von 14 Tagen nach ihrer Einreise ständig dort abzusondern.

Den genannten Personen ist es in diesem Zeitraum nicht gestattet, Besuch von Personen zu empfangen, die nicht ihrem Hausstand angehören.

Welche Staaten oder Regionen sind als Risikogebiete eingestuft?

Risikogebiet ist ein Staat oder eine Region außerhalb der Bundesrepublik Deutschland, für welche zum Zeitpunkt der Einreise in die Bundesrepublik Deutschland ein erhöhtes Risiko für eine Infektion mit SARS-CoV-2 (Coronavirus) besteht. Die Einstufung als Risikogebiet finden Sie hier: 

Kann ich von der Quarantäne befreit werden?

Von der Quarantäne befreit werden können Reisende, die dem Fachgebiet Bürgerdienste einen Test (in deutscher oder englischer Sprache) vorlegen können, der bescheinigt, dass keine Anhaltspunkte für das Vorliegen einer Infektion mit dem Coronavirus vorhanden sind. Der Test muss sich auf eine molekularbiologische Testung auf das Vorliegen einer Infektion mit dem Coronavirus stützen (PCR-Test). Informationen zur Anerkennung von molekularbiologischen Testen auf SARS-CoV-2 bei Einreise aus einem Risikogebiet nach Deutschland finden Sie hier: 

Wie alt darf das Testergebnis bei der Einreise sein?

Das Testergebnis darf bei Einreise in die Bundesrepublik Deutschland nicht älter als 48 Stunden sein und ist für mindestens 14 Tage nach Einreise aufzubewahren.

Kann der Test auch nach Einreise nachgeholt werden?

Wurde vor der Einreise kein Test durchgeführt, kann dieser nach der Einreise nachgeholt werden. Dies kann sowohl am Ort des Grenzübertritts (Flughafen), als auch, bei direkter Fahrt dorthin, am Ort der Unterbringung (Wohnort) geschehen.

Befindet man sich bereits in der Absonderung, kann der Test ebenfalls nachträglich vorgenommen und das Ergebnis dem FG Bürgerdienste vorgelegt werden. Der nachträgliche Test muss am Ort der Unterbringung der betroffenen Person (Wohnort), durch den Hausbesuch des Arztes erfolgen. Alternativ darf der Test im nächstgelegenen Testzentrum oder in der nächstgelegenen Schwerpunktpraxis gemacht werden. Die Wohnung darf zum Durchführen des Tests verlassen werden. Das Testzentrum beziehungsweise die Schwerpunktpraxis müssen auf direktem Wege aufgesucht werden. Dasselbe gilt für den Rückweg. Auf jedem Weg müssen die Schutzmaßnahmen eingehalten werden (Mundschutz, Hygieneregeln). Es sollten insbesondere keine öffentlichen Verkehrsmittel genutzt werden!

Wen muss ich über meine Quarantäne informieren?

Das Fachgebiet Bürgerdienste ist sofort nach der Reiserückkehr per E-Mail an ordnungsamt(@)markgroeningen.de oder telefonisch unter 07145/13-270, -271, -272                           zu informieren, wenn Sie aus einem Risikogebiet zurückkehren.

Weitere Infos unter:

Häufige Fragen zur Einreise-Quarantäne

Stand der Veröffentlichung: 29.07.2020 - 16.30 Uhr

Stand: 14.07.2020 - 16.00 Uhr - Bußgeldkatalog für Verstöße gegen die Corona-Verordnung

Den aktuellen Bußgeldkatalog für Ordnungswidrigkeiten im Zusammenhang mit der Corona-VO finden Sie hier 

Stand der Veröffentlichung: 14.07.2020 - 16.00 Uhr

Stand: 30.06.2020 - 17:30 - Informationen des Landratsamtes Ludwigsburg

Aktuelle Informationen zum Corona-Virus des Landratsamtes Ludwigsburg finden Sie hier auf der Homepage des Landratsamtes Ludwigsburg

Stand: 26.06.2020 - 12:35 - Neue Corona-Verordnung Sport ab 01. Juli 2020

Neue Corona-Verordnung Sport ab 01. Juli 2020

Die ab 1. Juli 2020 gültige Corona-Verordnung Sport ersetzt die bisherigen separaten Verordnungen Sportstätten, Sportwettkämpfe sowie Profi- und Spitzensport. Mit der Verordnung sind wesentliche Lockerungen verbunden.

Die Verordnung können Sie unter folgendem Link abrufen:  

https://km-bw.de/site/pbs-bw-km-root/get/documents_E90529976/KULTUS.Dachmandant/KULTUS/KM-Homepage/Artikelseiten%20KP-KM/1_FAQ_Corona/CoronaVO%20Sport%20vom%2025.%20Juni%202020.pdf

Stand der Veröffentlichung: 26.06.2020 - 12:35 Uhr

Stand: 26.06.2020 - 10:20 Uhr - Neue Corona-Verordnung Beherbergungsverbot tritt am 26.06.2020 in Kraft

Neue Corona-Verordnung Beherbergungsverbot

Die Verordnung des Wirtschaftsministeriums und des Sozialministeriums zur Eindämmung von Übertragungen des Corona-Virus (SARS-CoV-2) durch Beherbergungsverbote (Corona-Verordnung Beherbergungsverbot - CoronaVO Beherbergungsverbot) tritt am 26.06.2020 in Kraft.

Gemäß § 1 Abs. 1 ist es untersagt, in Beherbergungsbetrieben, wie z. B. Hotels, Gasthöfen und Pensionen, Ferienwohnungen, auf Campingplätzen und Wohnmobilstellplätzen sowie in vergleichbaren Einrichtungen Personen zu beherbergen, die aus einem Land- oder Stadtkreis innerhalb der Bundesrepublik Deutschland anreisen oder darin ihren Wohnsitz haben, in dem in den letzten sieben Tagen vor der Anreise die Zahl der Neuinfektionen laut der Veröffentlichung des Robert-Koch-Institut pro 100.000 Einwohner höher als 50 ist.

Die Verordnung können Sie unter folgendem Link aufrufen:

https://sozialministerium.baden-wuerttemberg.de/fileadmin/redaktion/m-sm/intern/downloads/Downloads_Gesundheitsschutz/200625_WM-SM_CoronaVO_Beherbergungsverbot.pdf

Stand der Veröffentlichung: 26.06.2020 - 10:20 Uhr

Stand: 26.06.2020 - 10:20 Uhr - Neue Coronaverordnung tritt ab 01.07.2020 in Kraft

1.     Neue Coronaverordnung ab 01.07.2020

Die Corona-Verordnung wurde in den vergangenen Monaten aufgrund der veränderten Lage zumeist für Lockerungen von Maßnahmen mehrfach geändert. Jetzt wurde die komplette Verordnung neu gefasst, sie ist damit übersichtlicher und leichter verständlich. Die Neufassung gilt ab 1. Juli.

Hier geben wir Ihnen einen Überblick über die wesentlichen Änderungen.

  • Ab dem 1. Juli dürfen sich im öffentlichen Raum nun genau wie im privaten Raum 20 Personen treffen. Die neue Verordnung unterscheidet dann nicht mehr zwischen privaten und öffentlichen Räumen. Die Regelungen dazu finden Sie jetzt in Paragraf 9.
  • Ab dem 1. Juli ist bei privaten Veranstaltungen mit nicht mehr als 100 Teilnehmenden kein Hygienekonzept wie in Paragraf 5 gefordert mehr nötig. Dies gilt etwa für Geburtstags- oder Hochzeitsfeiern, Taufen und Familienfeiern.
  • Ab dem 1. Juli sind Veranstaltungen mit bis zu 250 Personen möglich, wenn den Teilnehmenden für die gesamte Dauer der Veranstaltung feste Sitzplätze zugewiesen werden und die Veranstaltung einem im Vorhinein festgelegten Programm folgt. Also etwa Kulturveranstaltungen, Vereinstreffen oder Mitarbeiterversammlungen.
  • Ab dem 1. August sind Veranstaltungen mit weniger als 500 Personen wieder erlaubt.
  • Untersagt sind weiterhin Tanzveranstaltungen mit Ausnahme von Tanzaufführungen sowie Tanzunterricht und -proben.
  • Bis zum 31. Oktober sind Veranstaltungen mit über 500 Teilnehmenden weiter untersagt.
  • Clubs und Diskotheken dürfen weiterhin nicht öffnen. Prostitutionsstätten, Bordelle und ähnliche Einrichtungen sowie jede sonstige Ausübung des Prostitutionsgewerbes im Sinne von § 2 Absatz 3 des Prostituiertenschutzgesetzes bleiben ebenfalls untersagt.
  • Abstandsregelungen und Maskenpflicht bleiben bestehen.
  • Folgende Verordnungen sollen ab dem 1. Juli entfallen. Hier gelten dann die in der neuen Corona-Verordnung festgelegten Regelungen.
    • Einzelhandel
    • Vergnügungsstätten
    • Kosmetik und medizinische Fußpflege
    • Beherbergungsbetriebe
    • Freizeitparks
    • Gaststätten
    • Bordgastronomie
    • Veranstaltungen
    • Private Veranstaltungen
    • Indoor-Freizeitaktivitäten
    • Maskenpflicht in Praxen
    • Berufsbildung
    • Gottesdienste
    • Weiterbildung

Die neue Verordnung und weitere Informationen können Sie unter  

https://www.baden-wuerttemberg.de/de/service/aktuelle-infos-zu-corona/corona-verordnung-ab-1-juli-2020/

abrufen.

Stand der Veröffentlichung: 26.06.2020 - 10:20 Uhr

Stand: 18.06.2020 - 17.15 Uhr - Pressemitteilung zur Corona-Warn-App

Die Pressemitteilung des Ministerium für ländlichen Raum und Verbraucherschutz finden Sie hier:

Stand der Veröffentlichung: 18.06.2020 - 17.15 Uhr

Stand: 18.06.2020 - 17.00 Uhr - Pressemitteilung zum Soforthilfeprogramm Sport

Die Pressemitteilung zum Soforthilfeprogramm Sport des Ministerium für Kultus, Jugend und Sport finden Sie hier:

Stand der Veröffentlichung: 18.06.2020 - 17.00 Uhr

Stand: 17.04.2020 - 12.30 Uhr - Fragen und Antworten zum Corona-Virus

Das Landratsamt Ludwigsburg hat für den Landkreis Ludwigsburg eine FAQ-Liste mit Fragen und Antworten Rund um das Thema Corona-Virus erstellt. Diese FAQ-Liste könnne Sie hier ansehen.

Die wichtigsten Fragen und Antworten zum Verbot des Aufenthalts im öffentlichen Raum, von Veranstaltungen und sonstigen Ansammlungen und zu den Lockerungen der Verordnung vom 17. April finden Sie hier:

Regierung und Verwaltung müssen für die Menschen erreichbar sein. Mit dem Chatbot COREY und dem universellen Antragsprozess auf service-bw bietet das Land den Bürgerinnen und Bürgern sowie Verwaltungen digitale Hilfe in der Krise.

Der Chatbod Corey der Ihnen sämtliche Fragen zum Corona-Virus beantworten kann, finden Sie auf der Homepage der Landesregierung von Baden-Württemberg am rechten unteren Bildschirmrand.

Stand: 24.03.2020 - 15.00 Uhr - NINA-APP installieren und wichtige Infos zu Corona erhalten

Aktuelle Warnungen und Handlungsempfehlungen zur Corona-Lage in Baden-Württemberg liefert die Warn-App NINA. NINA ist für iOS- sowie Android-Geräte verfügbar, kostet nichts und ist werbefrei.

Weitere Informationen finden Sie hier

Stand: 28.02.2020 - 12.40 Uhr - Allgemeine Informationen zum Coronavirus

Wie Sie den Medien sicherlich entnommen haben, ist der Corona-Virus zwischenzeitlich auch in Baden-Württemberg angekommen.

Die Stadt Markgröningen steht hierzu in engem Kontakt mit dem zuständigen Kreisgesundheitsamt beim Landratsamt Ludwigsburg. Wir alle nehmen die Sorgen der Menschen sehr ernst. Das Maß unseres Handelns ist die Besonnenheit, ohne die Gefahrenlage zu unterschätzen.

Deshalb haben wir verschiedenen Informationsquellen für Sie zusammengestellt:

 

1.    Informationen über das Landratsamt Ludwigsburg

Unter www.landkreis-ludwigsburg.de finden Sie auf der Startseite einen Link mit weiterführenden Informationen sowie die Telefonnummer der Corona-Hotline des Landkreises: 07141/14469400.

2.    Informationen durch das Robert-Koch-Institut

Das Robert-Koch-Institut führt auf seiner Internetseite eine aktuelle Liste der Risikogebiete auf. Bitte beachten Sie auch die dortigen weiteren Hinweise zum Coronavirus unter folgendem Link.

 3.    Hinweise des Sozialministeriums Baden-Württemberg

Die Einschätzung des Sozialministeriums zur aktuellen Lage in Baden-Württemberg sowie weitere Informationen und Empfehlungen finden sie auf der Internetseite des Sozialministeriums.

Link: Einschätzung des Sozialministeriums zur aktuellen Lage für Baden-Württemberg

Stand der Veröffentlichung: 28.02.2020 - 12.40 Uhr

nach oben