Informationen zum Corona Virus

Aktuelle Informationen zum Thema Corona-Virus finden Sie hier:

Informationen zum derzeitigen Publikumsverkehr der Stadtverwaltung finden Sie hier:

 

Appell an die Mitbürgerinnen und Mitbürger von Herrn Bürgermeister Kürner

 

 

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

die Coronalage hat sich im Land, im Kreis Ludwigsburg und auch in unserer Stadt extrem verschlechtert. Verschiedene Betriebe und Einrichtungen mussten erneut schließen und wir alle sind aufgefordert, unsere privaten Kontakte zu reduzieren.

Das kulturelle, sportliche und soziale Zusammenleben sind seit dieser Woche extrem eingeschränkt.

Für das Gesundheitsamt und die Stadtverwaltung ist es außerordentlich schwer nachzuverfolgen, welche Personen Kontakt zu einem Corona-Infizierten hatten.

Deshalb rufe ich Sie alle zu eigenverantwortlichem Handeln auf, damit wir nicht Gefahr laufen, dass die Pandemie außer Kontrolle gerät.

Dem Appell von Ministerpräsident Kretschmann folgend, kommt es jetzt entscheidend darauf an, persönliche Kontakte auf ein Minimum zu reduzieren, auch wenn uns das nach den Einschränkungen durch die bereits erlebte Welle im vergangenen Frühjahr extrem schwerfällt.

Markgröningen beweist seit je her auf vielen Ebenen, dass wir eine starke Gemeinschaft sind. Deshalb steht für unser Zusammenleben der bedingungslose Zusammenhalt im Vordergrund. Wir dürfen nicht zulassen, dass sich die Pandemie weiter ausbreitet. Alle aktuellen Informationen finden Sie auf unserer Homepage www.markgroeningen.de . Folgen Sie bitte nicht den mitunter weltfremden Ausführungen der Verschwörungstheoretiker, die in den sogenannten sozialen Medien herumgeistern. Das trägt nichts zur Krisenbewältigung bei und ist allenfalls dazu geeignet, die Menschen zu verunsichern und die Gemeinschaft zu spalten. Die Angaben auf den städtischen Seiten sind verlässlich und zutreffend und werden ständig angepasst.

Bitte achten Sie in unserer gegenwärtigen Lage insbesondere auch auf ältere und kranke Menschen in Ihrem persönlichen Umfeld und in Ihrer Nachbarschaft. Unterstützen Sie sich gegenseitig, wenn nötig. Wir müssen alle auch selbst etwas beitragen, um gut durch diese schwierigen Zeiten zu kommen.

Der größte Triumph in der Krise ist der Zusammenhalt. Wenn wir dieses Leitmotiv beherzigen, können wir der Pandemie die Stirn bieten.

Bitte bleiben Sie gesund!

 

Rudolf Kürner

Bürgermeister

 

 

 
Weiße Blume
Uhr
Haus
Uhr
Haus
Goldener Herbst
Herbst
Weinberge im Schnee
Winterlandschaft
Umzug
Schafsherde
Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Schulsozialarbeit

Kooperationspartner & Brückenfunktion

Schulsozialarbeit oder Jugendsozialarbeit an Schulen ist eine präventive Form der Kinder- und Jugendhilfe. Schulsozialarbeit versucht als Kooperationspartner eine Brückenfunktion zwischen den Institutionen Schule und Jugendhilfe einzunehmen.

In ihrer Arbeit mit Kindern und Jugendlichen ist die Schulsozialarbeit in die Bereiche Einzelfallhilfe, Projektarbeit mit Schulklassen, Gesprächsgruppen zu aktuellen Themen, offene Angebote, sowie der Kooperation mit dem Gemeinwesen untergliedert.

Die Einzelfallhilfe kann von Kindern und Jugendlichen / SchülerInnen und/oder deren Eltern in Anspruch genommen werden, wenn es Schwierigkeiten in den Bereichen Familie, Schule, oder im Umgang mit anderen gibt. Bei Bedarf ist eine Weitervermittlung an Beratungsstellen oder das Jugendamt durch die Schulsozialarbeit möglich. Beratungstermine können durch die Schüler oder Eltern vereinbart werden.

Lage der Schulsozialarbeit Bildungszentrum (Hans-Grüninger-Gymasium) im digitalen Stadtplan
Lage der Schulsozialarbeit Bildungszentrum (Realschule) im digitalen Stadtplan
Lage der Schulsozialarbeit an der Glemstalgrundschule im digitalen Stadtplan
Lage der Schulsozialarbeit an der Landerngrundschule im digitalen Stadtplan
Lage der Schulsozialarbeit an der Ludwig-Heyd-Schule im digitalen Stadtplan

Projekte

Projekte haben präventiven Charakter und dienen zugleich der Ressourcenstärkung von Kindern- und Jugendlichen. Die Kooperation mit verschiedenen Institutionen des Gemeinwesens ist vor allem bei Projekten, offenen Angeboten, sowie gezielter Einzelfallhilfe von großer Bedeutung. Die Angebote der Schulsozialarbeit orientieren sich an der aktuellen Bedarfslage. Daher ist es sinnvoll und wichtig, dass Projekte und Angebote im Offenen Bereich bei Bedarf ergänzt oder aktualisiert werden können. 

Kontakte

Bildungszentrum

Hans-Grüninger-Gymnasium
Ariane Sontag
Raum W 0.09 - Westbau Hans-Grüninger-Gymnasium
07145 9307856
Schulsozialarbeit.HGG(@)markgroeningen.de
Schwieberdinger Straße 12
71706 Markgröningen

Realschule
Alexander Ghazali
UG Mensa
07145 931504
Schulsozialarbeit.RSM(@)markgroeningen.de
Schwieberdinger Straße 12/1
71706 Markgröningen

Glemstal-Grundschule
Schulsozialarbeit
Cindy Lee
Talstraße 23
71706 Markgröningen - Unterriexingen
0172 3159448
Schulsozialarbeit.GGS(@)markgroeningen.de

Landern-Grundschule
Schulsozialarbeit
Janine Veit
Sudetenstraße 10
71706 Markgröningen
07145 9306888
Schulsozialarbeit.LGS(@)markgroeningen.de

Ludwig-Heyd-Schule
Grund- und Werkrealschule
Schulsozialarbeit
Uwe Eitel
Graf-Hartmann-Straße 34
71706 Markgröningen
0173 8857241
Schulsozialarbeit.LHS(@)markgroeningen.de

nach oben