Weiße Blume
Uhr
Haus
Uhr
Haus
Goldener Herbst
Herbst
Weinberge im Schnee
Winterlandschaft
Umzug
Schafsherde
Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Publikationen

Bestellung und Verkauf

Alle aufgeführten Bücher können Sie bei der Zentrale im  Rathaus (07145 13-0, 07145 13-131) bestellen oder dort gleich erwerben. Selbstverständlich erhalten Sie sämtliche Publikationen auch über den örtlichen Buchhandel. Ferner finden Sie die Schriften während der Museumssaison (April bis Oktober) am Sonntag von 13:00 Uhr bis 17:00 Uhr im Museum Wimpelinhof.

Petra Schad u. Manfred Simons: Markgröningen einst und jetzt

Markgröningen Einst & Jetzt
Markgröningen Einst & Jetzt

Petra Schad u. Manfred Simons:  Markgröningen einst und jetzt
ISBN 978-3-95400-442-3

Suttonverlag 2016, 122 Seiten, zahlreiche farbige Abbildungen
Preis: 19,99 EUR

 

Zeitsprünge heißt die Reihe des Sutton Verlags, in der  auch Markgröningen vorgestellt wird. Die Konzeption beruht auf der Idee, dass man einer historischen Fotografie ein modernes Pendant gegenüberstellt. Manfred Simons fertigte die aktuellen Fotos  aus exakt dem gleichen Blickwinkel an und erstellte so eine Momentaufnahme für 2016.  Zu den  55 Bildpaaren schildert Petra Schad in knappen Texten den geschichtlichen Hintergrund. Der Bildband zeigt das facettenreiche Stadtbild Markgröningens mit Unterriexingen und dem Schönbühlhof. Nicht nur die Bildpaare laden zum „Springen“ ein, auch beim Schmökern der Texte stellt man vielfältige Verbindungen fest.

Chronik der Stadt Markgröningen für das Jahr 2015

Seit dem Jahr 1993 verfasst Gerhard Liebler eine Jahreschronik und kommentiert die Geschehnisse in Markgröningen. Die Frucht dieser Tätigkeit, die immer zu Beginn des Folgejahres in Form eines gedruckten Heftchens erschien, musste Herr Liebler bedauerlicherweise aus gesundheitlichen Gründen auf Ende des Jahres 2014 einstellen.

Wir bieten Ihnen deshalb die "Chronik der Stadt Markgröningen für das Jahr 2015" als
PDF-Dokument zum Download an.

Petra Schad: Es knarrt im Gebälk

Es knarrt im Gebälk
Es knarrt im Gebälk

- mit Mäuserich Gallus und Familie auf der Baustelle eines alten Fachwerkhauses

ISBN 978-3-9299 48-18-9
Hg. v. der Stadt Markgröningen 2015, 48 Seiten, zahlreiche farbige Illustrationen
Preis 11,90 EUR

In unseren heimatlichen Städten und Dörfern sieht man sie auf Schritt und Tritt: Fachwerkhäuser, mal groß und massiv, mal unscheinbar und klein, die meisten davon schon Hunderte von Jahren alt. Es sind wahre Schmuckstücke alter Handwerkskunst. Doch wer weiß schon, wie sie damals gebaut, erweitert oder instandgesetzt wurden? Nicht nur neugierige Kinder stellen solche Fragen. Gott sei Dank gibt es da die Mäusefamilie Gallus Kaufmann, auf deren Spuren wir so manches Geheimnis dieser eindrucksvollen Zeugen unserer Vergangenheit lüften können.

Die Illustrationen der Autorin veranschaulichen die Geschichte und vermitteln, zusammen mit  den angehängten Glossaren, den Erwachsenen ebenso wie den Kindern Fachbegriffe des Fachwerkbaus und historisches Hintergrundwissen zum Alltag im 18. Jahrhundert.

Petra Schad: Die Rathausmäuse

Die Rathausmäuse
Die Rathausmäuse

ISBN 978-3-929948-14-1
Hg. v. der Stadt Markgröningen 2012, 36 Seiten, zahlreiche farbige Illustrationen.
Preis 7,90 €

Mit der Mäusefamilie Schreiber reisen die jungen Leser in die fremde und gleichzeitig vertraute Welt einer württembergischen Fachwerkstadt. Sie entdecken, wie man vor mehr als 200 Jahren dort lebte, wie man einkaufte, Handel trieb, Feste feierte und was man im Rathaus alles machen konnte. Ganz ungefährlich ging es damals weder für Mäuse noch für Menschen zu.  

Das angehängte Glossar hilft Kindern und Erwachsenen, historische Begriffe besser zu verstehen und vermittelt geschichtliches Hintergrundwissen.

Das Buch greift den natürlichen Wissensdurst der Kinder und deren Freude am Entdecken auf, um ihnen auf fantasievolle Weise Geschichte näher zu bringen.

Wolfgang Milde, Cosima Hofacker und Manfred Frank : „Barfuß übers Stoppelfeld“

Barfuß übers Stoppelfeld
Barfuß übers Stoppelfeld

ISBN 978-3-929948-12-5
112 Seiten
Aufgelesenes von Wolfgang Milde, Cosima Hofacker und Manfred Frank

Das ist der Markgröninger Schäferlauf „hinter den Kulissen“: 25 Autoren und Fotografen schildern ihren ganz persönlichen Eindruck von diesem traditionsreichen historischen Heimatfest, das in Markgröningen zu Recht als die fünfte Jahreszeit bezeichnet wird.

Das neue Schäferlaufbuch, wurde von der Stadt Markgröningen herausgegeben, aus dem Verkaufserlös wird der Schafhaltungsfonds unterstützt.

Originell und amüsant zu lesen sind die Beiträge, wenn zum Beispiel berichtet wird, welches Geheimnis der Landrats-Zylinder „hütet“, wie es ist, wenn man direkt „in den Schäferlauf hineingeboren“ wird und deshalb für alle Alterstufen das jeweils passende Schäferkleid besitzt – oder wie man die Geißen für den Vierspänner im harten Training mental so einstellt, dass sie punktgenau zu den Festzügen ihren Eigensinn ablegen...Auch der „Lauschangriff“ auf die Ehrengäste in den Festkutschen, die Schwerstarbeit der Musiker während der Festtage und die Nöte der Schäferlaufsprecher, die so viel Historie anschaulich in so wenige Minuten verpacken müssen, kommen zur Sprache und lesen sich höchst vergnüglich.

Das liebevoll aufgemachte, farbenprächtig illustrierte Büchlein eignet sich zum Durchblättern und Festlesen, zum Mitfiebern und Schmunzeln – zum Eigengebrauch und selbstverständlich auch zum Verschenken, sozusagen als „Visitenkarte“ aus Markgröningen!

Zum Preis von 5,00 EUR ist es erhältlich an der Rathauspforte, in der Verwaltungsstelle Unterriexingen bei der Buchhandlung Otto Beck, und in weiteren Einzelhandelsgeschäften in Markgröningen.

Petra Schad: Markgröningen - Ein Stadtführer Markgröningen 2003

Stadtführer 2003
Stadtführer 2003

ISBN 3-929948-08-7
Hg. v. der Stadt Markgröningen 2003, 80 Seiten, zahlreiche farbige Abbildungen, ausklappbare Karte.
Preis 3,90 EUR

Die Stadt besitzt eine Fülle an Sehenswürdigkeiten - das ist bekannt. Der neue Stadtführer stellt in 40 Stationen die historische Altstadt Markgröningens anschaulich vor. Verständlich formulierte Erläuterungen zum Fachwerkbau helfen dem Leser, die Schönheiten dieser mittelalterlichen Fachwerkstadt zu entdecken. Nicht nur für Touristen der Deutschen Fachwerkstraße ist das interessant. Ein Besuch wird ihnen bestätigen, dass die Stadt völlig zu Recht Aufnahme fand in der Deutschen Fachwerkstraße auf dem Streckenabschnitt "Von Neckar zu Schwarzwald und Bodensee". Neben neuen Erkenntnissen zu zahlreichen Gebäuden, finden Sie auch Altbekanntes zur Stadtgeschichte, zum Stadtteil Unterriexingen und natürlich ... zum Schäferlauf. 

Für Besucher ebenso wie für Gäste ein unentbehrlicher Band auf dem heimischen Bücherbord.

Markgröningen und sein Schäferlauf

Markgröningen und sein Schäferlauf
Markgröningen und sein Schäferlauf

ISBN 3-929948-11-7
Hg. v. Arbeitskreis Geschichtsforschung und Denkmalpflege Markgröningen e. V. in Verbindung mit der Stadt Markgröningen, Markgröningen 2007, 124 Seiten, zahlreiche farbige Abbildungen
Preis 8,00 EUR

Die Entstehung des Schäferlaufs sowie seine Entwicklung zum Zunfttreffen und Heimatfest werden eingangs aufgezeigt.  Eine detailreiche Schilderung des ersten Nachkriegs-Schäferlaufes im Jahre 1947 bildet einen weiteren Beitrag und abschließend vermittelt das "Schäferlauf-Alphabet" in knapper und amüsanter Form viel Wissenswertes rund um die Historie des Schäferfestes. Da bleibt keine Frage zum Thema Schäferlauf unbeantwortet.

Schad, Petra: Vom Bürgerhaus zum Haus der Bürger. Der Wimpelinhof einst und jetzt

Der Wimpelinhof einst und jetzt
Der Wimpelinhof einst und jetzt

ISBN 3-929948-10-9
Mit Fotos von Manfred Simons und einem Beitrag von Gerhard SchmidHg. v. der Stadt Markgröningen, Markgröningen 2005, 72 Seiten, zahlreiche farbige Abbildungen
Preis 3,50 EUR

Sie wollen das Museum Wimpelinhof besuchen? Mit dieser reich bebilderten Festschrift können Sie sich darauf vorbereiten oder anschließend Zuhause Ihre Erinnerung auffrischen.  Das Heft erschien aus Anlass der Einweihung des sanierten Wimpelinhofes. Stadtarchivarin Dr. Petra Schad zeichnet in diesem reich bebilderten Bändchen die Geschichte des Gebäudes nach, erklärt die bauhistorische Befunde des Fachwerkbaus und deren Sanierung. Abschließend führt sie in das kleine Museum zum Schäferlauf und der frühen Neuzeit ein. Die Gedanken zur Sanierung führt Architekt Gerhard E. Schmid in einem eigenen Beitrag aus.

Markgröninger Bauwerke und ihre Geschichte: Band 1: von der Bartholomäuskirche bis zur Spitalkirche

Markgröninger Bauwerke
Markgröninger Bauwerke

Hg. v. Arbeitskreis Geschichtsforschung und Denkmalpflege Markgröningen e.V., Markgröningen 2002, 132 Seiten, ca. 80 teilweise farbige Abbildungen
Preis 16,00 EUR

Sieben AutorInnen gehen am Beispiel von 11 Gebäuden der Entwicklung der Stadt über einen Zeitraum von acht Jahrhunderten hinweg nach. Umfassend werden die beiden ältesten Kirchen, die heutige Bartholomäuskirche und die Spitalkirche Heilig Geist vorgestellt. Viele neue Erkenntnisse zu den einzelnen Gebäuden, die sich alle in der südlichen Stadthälfte befinden, machen den Band für jeden Markgröninger Bücherschrank unentbehrlich.

Markgröninger Bauwerke und ihre Geschichte: Band 2

Markgröninger Bauwerke Band 2
Markgröninger Bauwerke Band 2

Band 2: Städtische, herrschaftliche und Bürger-Häuser in der Oberen Stadt

ISBN 3-929948-09-5
Hg. v. Arbeitskreis Geschichtsforschung und Denkmalpflege Markgröningen e.V. in Verbindung mit der Stadt, Markgröningen 2004, 264 Seiten, zahlreiche farbige Abbildungen
Preis 19,80 EUR

Wer sich näher mit der Entwicklung der Stadt beschäftigen will, sollte diesen Band unbedingt erwerben. 13 Autorinnen präsentieren am Beispiel von 16 Gebäuden die Geschichte der Stadt im nördlichen Bereich der Altstadt. Die Stadt- und Regionalgeschichte der letzten neun Jahrhunderte wird in den 16 Beiträgen anschaulich abgehandelt. Neben dem Rathaus, dem ehemaligen Schloss mit seiner Nutzung als Zucht- und Arbeitshaus, dann Lehrerinnenseminar werden auch die Speicherbauten (Landesfruchtkasten, Keltern, Zehntscheuer) und das Sanierungsobjekt Wimpelinhof vorgestellt, um nur einige markante Gebäude zu nennen.

Gerhard Liebler: Markgröningen. Poetische Streifzüge durch die Stadt und ihre Geschichte

Poetische Streifzüge
Poetische Streifzüge

ISBN: 978-3-929948-15-8
Hg. v. Arbeitskreis Geschichtsforschung, Heimat- und Denkmalpflege Markgröningen e.V., Markgröningen 2001, 88 Seiten, mit Abbildungen
Preis 9,50 EUR

In diesem reizvollen Band für Gedichtliebhaber und Geschichtsinteressierte ergänzen sich in den 12 Kapiteln zur Stadtgeschichte jeweils ein Gedicht und ein Aufsatz. Sechs der Gedichte vermitteln Wissenswertes über Straßen und Gassen der Stadt. Eine gut lesbare, kleine Stadtgeschichte mit einem Nachwort von Annemarie Griesinger.

Gerhard Liebler: Markgröningen - Kurzweilige Begegnungen mit der Stadt und ihrer Geschichte

Kurzweilige Begegnungen
Kurzweilige Begegnungen

ISBN: 978-3-929948-13-4
Hg. v. Arbeitskreis Geschichtsforschung, Heimat- und Denkmalpflege Markgröningen e.V. 107 S., Markgröningen 2011.
Preis 19,80 EUR

Ein liebevoll und aufwendig gestalteter Band mit 10 Gedichten zur Stadt und ihrer Geschichte sowie mit eben so vielen Aufsätzen zu diesen Themen, mit faszinierenden Fotos von Helmut Hermann.

700 Jahre Heilig-Geist-Spital

700 Jahre Heilig-Geist-Spital
700 Jahre Heilig-Geist-Spital

ISBN 3-929948-06-0
Hg. v. der Stadt Markgröningen in Verbindung mit dem Arbeitskreis Geschichtsforschung, Heimat- und Denkmalpflege Markgröningen e. V., Markgröningen [1997], 192 Seiten, zahlreiche Abbildungen
Preis 6,90 EUR

8 Forschungsbeiträge machen die Geschichte dieser bedeutenden karitativen Einrichtung lebendig. Neben der Baugeschichte des Markgröninger Pfründhauses wird auch das Leben der darin lebenden Menschen äußerst anschaulich dargestellt. Eine Zusammenfassung der Ordensregeln und des Spitalbesitzes vor der Reformation runden die Spitalgeschichte ab.

Markgröningen - Menschen und ihre Stadt

Menschen und Ihre Stadt
Menschen und Ihre Stadt

ISBN: 978-3-929948-17 2
Hg. v. Arbeitskreis Geschichtsforschung, Heimat- und Denkmalpflege Markgröningen e.V., Markgröningen 2000, 477 Seiten, zahlreiche Abbildungen
Preis 19,80 EUR

Der Band 6 der Reihe "Durch die Stadtbrille, Geschichte und Geschichten um Markgröningen", begründet von Hilde Fendrich, thematisiert die jüngere Stadtgeschichte in ca. 60 Einzelbeiträgen. Neben interessanten Tagebuchaufzeichnungen aus der Zeit des Ersten Weltkrieges kommen auch zahlreiche Zeitzeugen zu Wort.

Hans-Burkhardt Hess: Unterriexingen – ein historisches Kaleidoskop

Unterriexingen – ein historisches Kaleidoskop
Unterriexingen – ein historisches Kaleidoskop

ISBN 3-929948-00-1
Hg. v. der Stadt Markgröningen, Markgröningen 1993,  344 Seiten, zahlreiche Abbildungen
Preis 19,00 EUR

Die 1200 Jahrfeier von Unterriexingen im Jahr 1993 war der Anlass für diese Festschrift. Sie stellt zahlreiche Facetten der Dorfgeschichte dar, ist reich bebildert und fasst auch verstreut publizierte Beiträge zu Unterriexingen zusammen.

Karl Erwin Fuchs: Die Grenzsteine der Stadt Markgröningen. Mit dem Lagerbuch die Grenze entlang

Die Grenzsteine der Stadt Markgröningen
Die Grenzsteine der Stadt Markgröningen

ISBN 3-929948-02-8Hg. v. der Stadt Markgröningen, Markgröningen 1987, 102 Seiten, zahlreiche Abbildungen
Preis 7,70 EUR

Wandern Sie gerne? Dieses Buch vermittelt einen anschaulichen Eindruck von der früheren Markgröninger und Unterriexinger Markung und Sie können die ehemalige Grenze - wie früher die Steinsetzer auch - abgehen.

Ludwig Friedrich Heyd: Geschichte der vormaligen Oberamts-Stadt Markgröningen …

Oberamts-Stadt Markgröningen
Oberamts-Stadt Markgröningen

Stuttgart 1829. Faksimile-Ausgabe zum Heyd-Jubiläum 1992. Hg. v. Arbeitskreis Geschichtsforschung, Heimat- und Denkmalpflege Markgröningen, Markgröningen 1992, 268 Seiten, Preis 14,00 EUR

Stadtpfarrer Heyd hatte als Landeshistoriker einen guten Ruf und schuf mit dieser Arbeit das grundlegende Werk für die Markgröninger Stadtgeschichte. Für alle Geschichtsinteressierten auch heute noch ein unentbehrlicher Bestandteil des privaten Bücherregals.

Klaus Militzer: Das Markgröninger Heilig-Geist-Spital im Mittelalter

Heilig-Geist-Spital im Mittelalter
Heilig-Geist-Spital im Mittelalter

Hg. v. Konstanzer Arbeitskreis für mittelalterliche Geschichte, Sigmaringen 1975, 214 Seiten, Preis 5,00 EUR

Die detaillierte Auswertung von vier überlieferten Spitalrechnungen aus dem Zeitraum 1444 bis 1449 liefert den Grundstock für diese Arbeit und führt zu einzigartigen Einblicken in das Markgröninger Spitalwesen während seiner Blütezeit ebenso wie in die Wirtschaftsgeschichte des ausgehenden Mittelalters. Im Buchanhang findet sich eine Abschrift der Rechnungen.

Weitere Literatur

Natürlich ist zur Geschichte Markgröningens noch weitere Literatur erschienen. Der Arbeitskreis Geschichtsforschung und Denkmalpflege stellt einige auf seiner Homepage vor. Ferner erhalten Sie bei der Zentrale im Rathaus unter 07145 13-0 oder im Stadtarchiv unter 07145 931970 Auskünfte zu allen im Handel erhältlichen Schriften. Für sämtliche Schriften erfolgt der Bezug und Verkauf wie eingangs beschrieben.

nach oben